foundation make upEine Foundation wirkt wie eine Grundierung und ist die Basis für ein perfektes Make up. Sie soll mit dem Teint verschmelzen und ihn ebenmäßiger, frischer und strahlender erscheinen lassen. Aber Fondation ist nicht gleich Foundation. Für ein perfektes Ergebnis muss sie auf die individuellen Bedürfnisse der Haut abgestimmt sein.

Tipps und Tricks zur Foundation:

  1. Make-up (oder Foundation) mit den Fingern auftragen, das hält lang, deckt besser und der Teint bleibt matt.
  2. Feiner und natürlicher wirkt das Make up, wenn es mit einem angefeuchteten Schwämmchen aufgetragen wird.
  3. Das Make-up immer von oben nach unten auftragen, d. h. bei der Stirn beginnen, dann mit großflächigen Bewegungen seitwärts ausstreichen und beim Kinn enden.
  4. Um Rötungen und Pigmentflecken zu verdecken, am besten ein deckendes Make-up oder ein Compact Make up, in fester, cremiger Konsistenz, verwenden.
  5. Ein grüner Abdeckstift unter dem Make up aufgetragen neutralisiert Rötungen und Pickel.
  6. Große Poren lassen sich besser überspielen, wenn man das Make up einklopft, statt es aufzustreichen.
  7. Ist der Hautton zu braun, findet man selten den passenden Make-up-Ton. Alternativ kann man auch eine getönte Tagescreme benutzen.
  8. Überschüssig aufgetragenes Make-up mit einem Kosmetiktuch abnehmen.

Was man vermeiden sollte:

  1. Mit der Foundation eher sparsam umgehen, zuviel davon sieht unnatürlich aus. Jedoch sollte auch nicht zu wenig verwendet werden sonst kann die Haut ungleichmäßig und fleckig wirken.
  2. Wenn man ein flüssiges Make-up verwendet sollte man 10-15 Min. warten bevor man die Foundation aufträgt, diese würde sonst dünn aussehen und nicht gut decken.
  3. Für die sportliche Bräune statt dunklem Make-up, einen Selbstbräuner verwenden, das wirkt natürlicher und man vermeidet harte Farbübergänge.

Lesen Sie weiter : Für jeden Hauttyp die richtige Foundation >>



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren