rouge make upRouge gibt dem Gesicht einen frischen und lebendigen Effekt. Richtig aufgetragen gibt Rouge dem Gesicht schöne Konturen und modeliert die Gesichtsform. Je nach dem in welcher Richtung Rouge aufgetragen wird, kann er das Gesicht breiter oder schmaler wirken klassen.  Immer einen schönen großen Rougepinsel benutzen - so werden die Übergänge weich und harmonisch.

Tipps und Tricks zu Rouge:

  1. Damit das Puderrouge nicht mit der Foundation "verklebt", muss vorher Puder aufgetragen werden. Das macht auch Korrekturen einfacher.
  2. Für helle Haut werden leicht pigmentierte Rougetöne empfohlen, hingegen bei dunkler und gebräunter Haut auch stark pigmentiertes Rouge.
  3. Am natürlichsten sieht es aus, wenn man das Rouge nochmal überpudert.
  4. Das Rouge lässt sich mit einem kleinen Pinsel am exaktesten plazieren.
  5. Bei vollen Gesichtern wird ein mattes Rouge empfohlen, damit das Gesicht nicht noch runder wirkt.
  6. Die Farbe des Rouges sollte an die des Lippenstiftes angepasst werden.

Das sollte man vermeiden:

  1. Übergänge nicht mit den Fingern verstreichen, immer einen Pinsel verwenden. Das Hautfett könnte das Make up fleckig werden lassen und man muss von vorne anfangen.
  2. Zu kräftige Töne sind beim Rouge nicht angebracht. Besser gedämpfte, klassische, schmeichelnde Töne wählen.
  3. Wird getönte Tagescreme verwendet, passt Cremerouge besser dazu als Puderrouge. Anschließend keinen Puder auftragen, das verschmiert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren